SPC-Messplätze

Mit zunehmendem Qualitätsbewusstsein der Kunden werden die Anforderungen an die zu fertigende Produkte immer größer. Die Anforderungen an Genauigkeit werden immer höher und die Toleranzen enger. Die heutigen Fertigungsmethoden erfordern daher nicht nur eine Ist-Darstellung der Qualität (messen und prüfen), sondern es müssen vor allem auch Trends in der Masshaltigkeit erkannt werden. Hierzu müssen Messwerte elektronisch erfasst, ausgewertet und archiviert werden. Auch die zunehmende Dokumentationspflicht für viele Produkte und Bauteile erfordert eine elektronische Messwerterfassung und -speicherung.

Für diese Messaufgaben bieten wir SPC-Messplätze in den unterschiedlichsten Konfigurationen. Die Messplätze können mit Standard-Messmitteln, wie z.B. elektronische Bohrungsmessgeräte, oder aber mit Sondermessmitteln, sowie mit kompletten Messvorrichtungen ausgestattet werden.  In den meisten Fällen werden über induktive Messwertaufnehmer die Messwerte an einen SPC-Messrechner weitergeleitet. In der Auslegungsphase werden selbstverständlich Ihre individuellen Anforderungen an Taktzeiten bei der Erfassung der Messwerte berücksichtigt. Mit Hilfe der SPC-Messrechner können Prozessüberwachungen am Prüfplatz durchgeführt werden und/oder die Daten werden weiterverarbeitet. Die Anbindung an gängige Auswertungssysteme wie z.B. qs-STAT ist problemlos möglich; selbst messplatzübergreifende Auswertungen sind ohne Zeitverzögerung durchführbar. Selbstverständlich stehen die mit unseren Systemen ermittelten Messwerte im Qualitätsdatenaustauschformat der Automobilindustrie (
AQDEF: Automotive Quality Data Exchange Format) zur Verfügung und können so problemlos in bereits vorhandene, den AQDEF-Standard unterstützende Systeme integriert werden.

Beispiele

  SPC-Messeinrichtung für Ventilgehäuse

  SPC-Messeinrichtung für Pleuel

  SPC-Messplatz mit elektronischen Bohrungsmessgeräten

  SPC-Messplatz mit pneum. Messgeräten für LKW-Zylinderkopf